Direkt zum Inhalt | Direkt zur Hauptnavigation

Fortbildungsmodule für den GanzTag

Im Verlauf des Verbundprojektes „Lernen für den GanzTag" werden Fortbildungs-
module und -materialien
entwickelt. Diese Fortbildungsmodule sollen zwei Ansprüchen genügen:

  1. Zum einen können damit Fortbildner/innen oder Multiplikator(inn)en aus verschiedenen pädagogischen Arbeitsfeldern (z.B. Schule und Jugendhilfe) fort- und weitergebildet werden.
  2. Zum anderen sind die Module dazu geeignet, gemeinsame Fortbildungen mit an Ganztagsschule beteiligten Professionen (z.B. Schul- und Sozialpäda-
    gog(inn)en) durchführen zu können.

Lernen für den GanzTag" erarbeitet also Fortbildungsbausteine für multiprofessionelle Teams oder Tandems, die mit multiprofessionellen Fachkräften aus Ganztagsschulen arbeiten. Die entstehenden Fortbildungsmodule bieten somit kontext- und konzeptabhängig formbares und einsetzbares Material an. Ein Fortbildner, eine Multiplikatorin kann es im Rahmen der eigenen spezifischen Anforderungen für unterschiedliche Adressat(inn)en nutzbar machen.

Mit den Fortbildungsmodulen werden unterschiedliche Angebote gemacht. Sie reichen von konkret durchführbaren (exemplarisch geplanten) Fortbildungsveran-
staltungen
bis hin zu offenen inhaltlichen und methodischen Anregungen zum Einsatz ausgewählter Materialien, die eigene Kombinationen zulassen und den variablen Einsatz von Bausteinen ermöglichen.

In der Summe entstehen Fortbildungsmodule, die

  • die pädagogisch-konzeptionellen Grundlagen der Ganztagsschulentwicklung betreffen,
  • die Entwicklung der Ganztagsschule im Schwerpunkt als Personal- und Organisationsentwicklung aufgreifen,
  • Fragen der Lernorganisation und der Gestaltung von Lernprozessen in der Ganztagsschule in den Blick nehmen, sowie
  • spezielle (Fach-)Themen von Ganztagsangeboten für die Ganztagsschule neu zuzuschneiden suchen .
BLK-Logo - Lernen für den GanzTag